Dürfen wir Ihre Nutzung unserer Webseite zur Verbesserung unseres Angebots und Erfassung Ihrer Interessen auswerten?

Dafür nutzen wir Google Analytics. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ihre Einwilligung ist freiwillig, Sie könen diese jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Ansprechpartner

Pädagogische Mitarbeiter

Icon zum Thema Mann

Gerhard Preine

Geschäftsführer / Pädagogischer Mitarbeiter

05151 – 941610

preine@
betreutes-wohnen-hameln.de

Icon zum Thema Frau

Gudrun Stender

Pädagogische Mitarbeiterin

05151 – 9565 228

stender@
betreutes-wohnen-hameln.de

Icon zum Thema Mann

Torsten Meyer-Bothling

Pädagogischer Mitarbeiter

05151 – 9565 218

meyer-bothling@
betreutes-wohnen-hameln.de

Icon zum Thema Frau

Lidia Böhne

Verwaltung & Koordination

05151 – 958044

boehne@
betreutes-wohnen-hameln.de

Kontakt

So können Sie Kontakt zu uns aufnehmen

Icon zum Thema Adresse

Adresse

Mühlenstraße 3
31785 Hameln

Icon zum Thema Telefon

Telefon

05151 / 958044

Icon zum Thema E-Mail

E-Mail

verwaltung@
betreutes-wohnen-hameln.de

Anfahrt

Hier ist unser Standort

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Google Maps angezeigt werden und akzeptiere damit die Datenschutzerklärung.

Formulare

Icon zum Thema Download

Aufnahmebogen

Herunterladen
Icon zum Thema Download

Bewerbung

Herunterladen
Icon zum Thema Download

Selbsteinschätzung

Herunterladen
Icon zum Thema Download

Beitrittserklärung

Herunterladen
Icon zum Thema Download

Spenden und Mitgliedschaft

Herunterladen

FAQ

Die wichtigsten und meist gestellten Fragen im Überblick

Wer bezahlt das Betreute Wohnen?

Der örtlich zuständige Kostenträger (i.d.R. Eingliederungshilfe / Sozialamt) ist die zuständige Stelle, die das Betreute Wohnen finanziert. Es wird jedoch geprüft, ob sich der Antragssteller an den Kosten beteiligen kann. Für Menschen, die Hartz IV, Hilfe zum Lebensunterhalts (SGB XII) oder Grundsicherung erhalten, ist das Betreute Wohnen kostenlos.

Wann muss ich mich an den Kosten beteiligen?

Wenn Sie kein Empfänger von Hartz IV, Hilfe zum Lebensunterhalt (SGB XII) oder Grundsicherung sind, wird die Höhe Ihres Einkommens und/oder Vermögens unter Abzug von Freibeträgen berechnet. Nur wenn Ihr Einkommen die für Sie geltende Einkommensgrenze übersteigt, sind Sie zur Kostenbeteiligung verpflichtet.Wenn Sie Vermögen haben, wird dessen Höhe geprüft, um zu entscheiden, ob Sie sich an den Kosten des Betreuten Wohnens beteiligen müssen. Ein Freibetrag von 5000 Euro bleibt unberücksichtigt. Erst wenn Sparbücher oder andere Vermögenswerte diese Grenzen überschreiten, kommt eine Kostenbeteiligung aus Vermögen in Betracht.

Muss ich eine eigene Wohnung haben?

Grundsätzlich richtet sich das Betreute Wohnen an Menschen, die in einer eigenen Wohnung oder einer Wohngemeinschaft leben. Bei drohender oder schon bestehender Wohnungslosigkeit bietet der Verein Wohnraum an. (Warteliste)

Helfen Sie mir bei der Wohnungssuche?

Wir unterstützen die von uns betreuten Klienten bei der Wohnungssuche und allen damit verbundenen Schritten. Leider können wir außerhalb eines bestehenden oder beantragten Betreuungsverhältnisses keine Unterstützung bei der Wohnungssuche anbieten.

Ist Betreutes Wohnen möglich, wenn ich bei meinen Eltern wohne?

Wenn Sie noch bei Ihren Eltern wohnen, und der Bedarf festgestellt wurde, können Sie Hilfen aus dem ambulant Betreuten Wohnen in Anspruch nehmen.

Wie viel Betreuungszeit steht mir pro Woche zu?

Der Umfang der Betreuung wird im Teilhabeplan ermittelt. Der Kostenträger bewilligt eine festgelegte Anzahl an Stunden.

Ist Betreutes Wohnen eine rechtliche Betreuung?

Nein. Für eine rechtliche Betreuung ist ein richterlicher Beschluss erforderlich, der dem Betreuer Vollmachten für bestimmte Bereiche wie Finanzen, Gesundheit usw. verleiht. Für das Betreute Wohnen hingegen ist weder ein solcher Beschluss noch eine Bevollmächtigung nötig. Wir schließen mit Ihnen einen Betreuungsvertrag ab, in dem die Einzelheiten der Zusammenarbeit geregelt werden. Der Vertrag ist jederzeit kündbar.

Gibt es eine Altersgrenze für das Betreute Wohnen?

Ja, Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Die Grenze nach oben liegt bei 60 Jahren.

Helfen Sie mir bei der Antragstellung von Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld II (Hartz IV)?

Ja, sobald ein Kostenanerkenntnis vorliegt unterstützen wir Sie bei allen erforderlichen Antragstellungen.

Ist das Betreute Wohnen ein Wohnheim?

Nein, wir betreuen Sie ambulant in ihrer eigenen Wohnung im vereinbarten Umfang und helfen Ihnen, ihre Selbständigkeit aufrechtzuerhalten und Ihre Lebensqualität in Ihrem gewohnten Umfeld zu verbessern.

Wie lange kann ich Hilfe bekommen?

So lange, wie Sie sie brauchen. Das Betreute Wohnen wird in der Regel für Bewilligungszeiträume zwischen 3 und 6 Monaten genehmigt. Nach Ablauf dieser Zeit muss ggf. ein neuer Teilhabeplan erstellt werden, der den dann aktuellen Hilfebedarf beschreibt.